Frühjahrszeit – Heuschnupfenzeit

Die Natur explodiert förmlich! Einige wenige warme Tage genügen, um viele Blumen und Sträucher zum Blühen zu bringen. Auf der einen Seite wunderbar – auf der anderen Seite leiden aber auch ganz viele Menschen jetzt gerade an Heuschnupfen und Allergien.

Desensibilisierungsmaßnahmen helfen nicht immer: Ich kenne viele Fälle, bei denen sich die Allergie dann einfach nur verlagert hat. Zum Beispiel sind die dicken tränenden Augen weg, aber die Allergie schlägt auf die Bronchien.

Da hilft nur, das eigene Immunsystem zu stärken.

Zuerst einmal sollte die Ernährung so ausgerichtet sein, dass alles Belalstende, wie z.B. zu viele Milchprodukte oder zu schwere, fette Nahrung, weggelassen wird. Nicht umsonst ist das Frühjahr auch gut dazu geeignet, den Darm zu reinigen oder auch um eine Fastenkur durchzuziehen. Dadurch wird der Stoffwechsel angekurbelt und Schlackenstoffe „entsorgt“. Für die Techniker: die Maschine wird gereinigt und geölt und läuft danach wieder reibungslos;-)

Die Ayurvedische Lehre spricht von einem gestörten Verdauungsfeuer (Agni), das dazu führt, das die Nahrung nicht optimal verwertet werden kann. Die Schlackenstoffe führen zur „Verstopfung“ in den körperlichen Versorgungssystemen und zur Ansammlung derselbigen in bestimmten Organen. Im Frühjahr ist das zum Beispiel eine erhöhte Ansammlung von Schleim in den Atmungsorganen. (erhöhtes Kapha-Dosha!)

Wichtig ist es auch, die entsprechenden Spurenelemente in ausreichender Form zu sich zu nehmen. Der Mangel an Schwerfel z.B. kann ziemlich heftige Folgen für die Gesundheit haben. Er kann am besten mit organischem Vitamin C aufgenommen werden. Das Spurenelement schützt Zellen und deren Membranen, unterstützt das Immunsystem, die Leber, den Kreislauf sowie die gesunde Darmfunktion und bindet freie Radikale. (z.B. Sulfurzyme von Young Living)

Auch die ätherischen Öle können wirksame Helfer sein, um Allergien vorzubeugen. Mische je 30 Tropfen Lavendel, Pfefferminze und Zitronenöl in ein leeres 15 ml-Fläschchen und fülle es mit einem reinen und guten Pflanzenöl auf. Reibe Dir mehrmals am Tag einen Tropfen unter die Nase oder gebe es in die Hände und rieche daran.

Im Diffuser reicht je 1 Tropfen.

Auf dass sich der allergische Schnupfen bald im wahrsten Sinne des Wortes verflüchtige!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere