Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/43/d472059912/htdocs/clickandbuilds/DerWegzudirselbst/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Der goldene ayurvedische Herbst

Ayurveda

Trocken, leicht, kühl, rau und windig

Der Herbst steht im Zeichen des Elementes „Luft“ und unterliegt ayurvedisch gesehen dem „Vata“- Prinzip.  Viele der damit verbundenen Qualitäten  kann man gut über die Natur des Windes verstehen.  Er wird im Herbst stärker und böiger und trocknet den Körper, unsere Haut sowie Haare  eher aus. Vata als Bewegungsprinzip ist von seiner Eigenart her sehr leicht und anfällig.  So gehören das zentrale Nervensystem und der Dickdarm auch zu den Körperregionen, wo es im Herbst zu Störungen kommen kann. Leichter oder schlechter Schlaf, Gefühle von Angst und Unsicherheit, Nervosität sind nur einige psychische Merkmale, die ebenfalls zu einem gestörten Vata-Prinzip passen. Der Dickdarm reagiert mit schwerfälliger Verdauung und Verstopfung. Unsere Gelenke und die Muskeln reagieren empfindlich mit Schmerzen oder Steifheit.

Wie bringen wir unser Vata ins Gleichgewicht?

• Halte einen regelmässigen Tagesablauf und regelmässige Mahlzeiten ein! Achte auf wärmende, beruhigende und leicht verdauliche Mahlzeiten! Eine warme Suppe mittags oder auch abends beruhigt das Vata. Salate und Rohkost nun eher meiden!

• Die vorwiegenden Geschmacksrichtungen sollten süß, sauer und salzig sein. Gerne auch innerhalb einer Mahlzeit!

• Eine ayurvedische Massage beruhigt das Nervensystem und entspannt die Muskeln durch das warme Öl. Die Haut wird genährt und gepflegt, danach ist sie weich wie ein Baby-Popo!

Ayurveda-Ganzkörpermassage

Verwöhnzeit 90 Minuten Preis 60 €

Im günstigen 3er-Set 165 €

Zum Abschluß wird- je nach Befinden - ein besonderes Aromaöl aufgetragen

• Regelmässige Yoga- oder Atemübungen beruhigen den Geist ebenfalls. Nach ca. 3 Monaten regelmässiger Anwendung wirst Du einea dauerhafte Veränderung feststellen. Du wirst zu mehr Ruhe und Konzentration finden.

• Trinke Kräutertees, die Du entweder mit Ingwer, Zimt und Kardamon würzt. Auch reine ätherische Öle, die für die innerliche Einnahme zugelassen sind, kannst Du dafür verwenden.

• Die warme Decke darf nun auch wieder hervorgeholt werden. Vor allen Dingen die Füße sollten schön warm gehalten werden, damit wir uns keine Erkältung holen! Die Wärme und Geborgenheit, die wir körperlich erfahren, wirkt sich auch wohltuend auf den Geist aus.

• Ein erdendes Aromaöl - unter den Fußsohlen aufgetragen - hilft, die Verbundenheit mit der Erde zu spüren und Vata ins Gleichgewicht zu bringen. Bei der Auswahl bin ich Euch gerne behilflich.

Einen goldenen Herbst wünscht Euch

Eure Claudia

---