Ölewissen – Die Rose, Duft des Herzens

Die Rose – Zeichen der unbedingten Liebe und Duft des Herzens

 

Beim Gedanken an Rosen fangen wir unweigerlich an zu schwelgen. Sie betören durch ihre Artenvielfalt (200-350 Sorten), ihre Farbvielfalt und ihren Duft.

Jeder Farbe ist eine Art Zeichensprache und Bedeutung zugeordnet. Wir alle wissen, dass dunkelrote Rosen ein Zeichen tiefer Liebe sind, während die rosafarbenen eher Zartheit und Unschuld ausdrücken. Die gelben hingegen haben eine ganz andere Bedeutung: Gelbe signalisieren in einer Beziehung, dass Kommunikationsbedarf besteht und nicht mehr alles durch die rosa Brille gesehen wird. Weiße Rosen stehen eher  für die Trauer.

In fast allen Kulturen hat sie symbolischen Charakter.  In der Antike war sie u.a. der Aphrodite geweiht und  wird als verbleibender Rest der Morgenröte auf Erden beschrieben. – und wenn wir zum Beispiel an den „Rosenkranz“ in der katholischen Kirche denken,  ist offensichtlich, dass sie auch in der Religion ihre Symbolik gefunden hat. Sie wurde in den Klostergärten als Heilpflanze angepflanzt; und auch Hildegard von Bingen war sich der Kräfte des Rosenöls bewusst.

Unter den ätherischen Ölen ist die Rose die unumstrittene Königin! Nicht nur preislich – denn es werden ca. 30 kg Rosenblüten benötigt, um 15 ml reines Rosenöl herzustellen. Alle ätherischen Öle schwingen in einer bestimmten Frequenz, genau wie Teile unseres Körpers. Reines Rosenöl  hat eine der höchsten Schwingungsfrequenzen, nämlich 320 Hz, und wird nur noch von der Idaho Blaufichte übertroffen. Insofern ist sie kein ÖL für Anfänger. Minimale Dosen reichen oft aus, um ganz still und im Unterbewussten eine tiefe Wirkung zu erzielen.

Energetisch gesehen steht die Rose für die bedingungslose Liebe. Sie hilft, die emotionale Balance zu erlangen und die Menschen wieder mehr mit dem Herzen zu verbinden. Sie ist primär – wie auch der Rosenquarz –dem Herzchakra zugeordnet. Es geht um die Themen liebevoller Beziehungen und Partnerschaften, aber auch um die Liebe zu uns selbst und in allem, was wir tun. Menschen, die hartherzig sind oder sich und anderen nicht vergeben können, hilft es, in die Liebe zu kommen.

Das Rosenöl schafft die Balance zwischen unseren weiblichen und männlichen Anteilen. Es kann uns helfen, wieder „ganz“ zu werden. Das Selbstbewusstsein kann gestärkt und seelische Verletzungen geheilt werden.

Meine Empfehlung für die tägliche Körperpflege: je 1 Tr. Rosenöl oder Lavendel in eine gute mineralölfreie Bodylotion mischen oder aber in reines Kokosöl!

Der Tag darf schön werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.